Mittwoch, 22. Februar 2017

Die letzte halbe Stunde des Tages...

Die Süße schläft bei mir im Bett..
Ja, ja...
Kommt mal alle wieder runter.
Ich weiß, jedes Kind kann schlafen lernen.
Ich hatte dieses Buch auch geschenkt bekommen.
Ich habe es gelesen und in den Müll gehauen.
So ein Schmarrn! Ich lass doch mein Kind nicht brüllen!


Die beste Kinderärztin der Welt fragte mich, als die Süße  2 Jahre alt war,  wo das Kind nächtigen würde.
Ich antwortete damals etwas verlegen: "Bei mir"


Sie strahlte und erklärte mir, dass sie das toll findet, denn das ist das Beste fürs Kind, weil es dem Kind Sicherheit gibt. Früher, als die Menschheit noch in Höhlen lebte und immer wieder weiter gezogen ist, schlief auch die ganze Familie in einem "Raum" und bei den Naturvölkern macht man das heute noch. Es sei ein Erfindung der Moderne, dass Kinder ein eigenes Schlafzimmer haben und die Evolution hängt dieser Entwicklung noch Jahrmillionen hinterher.


Ich fand die Erklärung plausibel.
Weiterhin führte sie aus, dass ich das ruhig so belassen soll, solange es mich nicht stört. Irgendwann entscheidet das Kind von alleine, dass es in seinem eigenen Zimmer im eigenen Bett schlafen will-.


So hat es sich ergeben, dass die Süße seit Jahr und Tag bei mir im Bett schläft und ich liebe das.
Es gibt nichts schöneres als so ein kleiner Mensch, der sich nachts an einen kuschelt.
Ja gut, manchmal bekommt man einen Fuß etwas unsanft in den Bauch gestoßen oder eine Hand ins Gesicht, aber das ist es wert.


Abends, wenn ich die Süße ins Bett bringe erzählt sie mir immer noch.
Sie erzählt wie es in der Schule war.
Sie erzählt mit wem sie spielt und wie sie sich fühlt.
Ich erfahre so unglaublich viel in der letzten halben Stunde des Tages.
Ich liebe es...


und wo wird es auch weiterhin so bleiben, dass die Süße bei mir schläft und ich sie ins Bett bringe.


Solange, bis sie es nicht mehr möchte und dann, an diesem Tag werde ich wohl weinen, genau so wie ich damals geweint hat, als sich das Baby mit 9 Monaten abgestillt hatte, weil sie einen Norovirus hatte.
Das ist wohl das Los einer Mutter, der Abnabelungsprozess beginnt mit der Geburt und ist immer schmerzhaft...
Aber andererseits ist es auch immer schön, wenn man die Entwicklung seines Kindes sieht...



Kommentare:

  1. Sicherlich ist es schön, wenn die Kinder zum kuscheln kommen. Aber wo ist denn die Süße, wenn das Bett mal für andere Aktivitäten genutzt wird? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich Single bin kommt es selten zu einer anderweitigen Nutzung des Schlafzimmers als der, dass ich mit der Süßen darin schlafe, aber wenn es sich mal ergab, dann gab es auch immer Ausweichmöglichkeiten...😊

      Löschen
    2. Ups... Auf veröffentlichen gekommen.

      Was ich noch sagen wollte:
      Wo ein Wille ist, da ist auch ein Gebüsch...

      Löschen
  2. Dieses bescheuerte Buch stand auch mal ne Weile in unserem Haushalt. Unsere Kinder haben zwar sehr früh normalerweise in ihren eigenen Betten geschlafen, jedoch kam vor allem unsere Tochter sehr lange Nachts angetrappelt.
    Das hat mir nach der Trennung wirklich gefehlt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist das dämlichste aller Bücher die ich geschenkt bekommen habe...

      Unglaublich was manche Menschen für einen Mist verzapfen... ;-)

      Löschen
  3. Mein Jüngster hat sich immer in mein Bett geschlichen, und ich habe es genossen.
    Irgendwann hat er von selber damit aufgehört.
    Deswegen geniese es.

    Und das mit den Gebüsch hat meine Mutter auch immer gesagt ;)
    lg carlinda
    lg carlinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe es...
      Ich genieße jeden Tag und jede Sekunde und werde vermutlich heulen, wenn sie in ihrem Zimmer schläft...

      Löschen
  4. Das Buch ist der größte Schrott und gehört verboten. Ich könnte mein Kind nicht schreien lassen, das ist furchtbar. Und um nicht bloß mit einem Gefühl antworten zu müssen, habe ich Studien dazu gelesen. Ja, Kinder hören irgendwann auf zu weinen, wenn man sie schreien lässt. Und man könnte vermuten, dass es sich daran gewöhnt, etwas "lernt" (so ein Schwachsinn. Schlafen lernen!) Doch die Messung der Cortisolwerte ("Stresshormon") hat ergeben, dass Kinder ihren Stresspegel wortwörtlich nicht senken können. Die Kinder sind gestresst! Und was für Langzeitfolgen das auf Dauer hat, werde ich jetzt hier nicht noch breit ausführen.

    AntwortenLöschen

Mein Blog, meine Regeln.

Die Kommentare dürfen gerne kritisch sein, an der Sache an der Person, sie müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln, aber:

Hier wird nicht rumgepöbelt. Wem das nicht passt, oben rechts ist ein Kreuz, dort bitte klicken, das beendet das Leiden.

Ich behalte mir vor Kommentare, nicht zu veröffentlichen, wenn ich sie als beleidigend oder politisch unkorrekt o,ä. empfinde.

Außerdem sollte jeder Manns/Frau genug sein, auch wenn er/sie anonym kommentiert, dass er wenigstens mit einem Pseudonym "unterschreibt", das ist ein Akt der Höflichkeit.

Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden Kommentar. Das ist ja auch gut fürs Ego;-)