Donnerstag, 2. Oktober 2014

Trial and Error... oder Frisur verzweifelt gesucht

Lady Crooks - gestrandet in Provinzkaff - möchte gerne nett ausschauen.
Dazu gehört eine schicke Frisur.

Ja, ich habe echte Probleme;-)


Alle halbe Jahre mal, ist so ein Friseurbesuch angesagt. Bei langen Haaren muss man ja schließlich nicht alle 3 Wochen gehen. Das hat den Vorteil, dass der Haarschnitt nur 10 Euro kosten muss.
Aber von vorne:
Angekommen im Kaff brauchte ich einen Friseur.
Der stylishe Saloon, gleich um die Ecke schien geeignet.

Gedacht, getan!
Ergebnis:

  • Farbe gut, 
  • Schnitt na ja, 
  • Preis olala!

Letzteres hatte fast münchner Niveau.
ABER!
Beim münchner Friseur passte der Schnitt (der hielt länger als bis zur ersten Haarwäsche), die Farbe und das Ambiente inkl der anderen Kundschaft mit der man sich nett unterhalten konnte.

Next try:
Mein ehemaliger Friseur.
Bei dem war ich lange nicht mehr. Aus Gründen:
Er preislich in der oberen Liga, aber bei der Qualität ist eher im Mittelfeld angesiedelt.
Aber auch Friseure lernen dazu....
dachte ich.

Ergebnis:
Farbe okay,
Schnitt eigentlich auch okay, eigentlich... aber ich wollte meine langen Haare behalten. Nach dem Friseurbesuch waren sie eher -hmmmm- kurz.
Fazit:
Nie wieder!

Dann war ich auf einer Party:
Dort traf ich sie, die Friseurin.
Eine Bekannte von Bekannten also.
Von allen höchst gelobt.
Super!
Endlich angekommen!
Dachte ich!.

Um es kurz zu machen:
Es war der schrecklichste Friseurbesuch EVER!
Ich habe den Verdacht: Die Dame war in Ausbildung bei Kaffeefahrtverkäufern.
Ich musste mir nicht endend wollende 2 Stunden anhören wie toll ihre Produkte sind und wie sanft die Farbe, wie toll danach das Haar glänzen würden und wie wichtig es sei dass es natürlich wirke und was sie jetzt alles tolles mit meinen Haaren anstelle.
Ich war angepisst!
Aber sowas von...

Und was soll ich sagen?
Auch dieses Mal:
Farbe gut, aber nicht besser als bei den anderen.
Und der Schnitt?
Na ja, einigermaßen in Ordnung, einigermaßen.
Nach der ersten Haarwäsche standen sie wieder in alle Richtungen ab.
Fazit:
NIEMALS WIEDER!
Nicht für viel Geld!

Dann traf ich die Nachbarin meiner Ma:
Super geschnittene Frisur!
"Ich gehe zur anderen Nachbarin, die hat einen Friseursaloon."
Diese Nachbarin hatte ich nie auf dem Radar, weil sie eher bieder und langweilig daher kommt, noch dazu mit einer fürchterlichen Frisur, aber sie schneidet sich ja wohl kaum selbst..
Also machte sich Lady Crooks dort einen Termin!
Allerdings nur schneiden keine Farbe,
 die war ja noch gut.

Ich erklärte ihr meine Erwartungshaltung, sie nickte und fing an.
Zwischendurch fragte sie ob sie 5 cm abschneiden dürfte. Ich genehmigte es. Sie erzählte viel. Ich lobte die Frisur der Nachbarin.
"Kurzhaarfrisuren sind meine Spezialität." war die Antwort.
20 Minuten später stand ich 17 (!) Euro leichter und mit 15 (!) cm kürzeren Haaren, dafür ohne nennenswerte Frisur wieder auf der Straße.
Positiv betrachtet: Ich hatte noch Haare, wenn auch keine Frisur.

Ich hätte aufhorchen sollen, als sie sagte, dass sie Kurzhaarspezialistin sei.

So und während ihr diesen Content lest, sitze ich beim nächsten Friseur und hoffe, dass es dieses mal gut geht.


Please keep your fingers crossed!

Kommentare:

  1. oh, das habe ich alles auch schon so oder so ähnlich erlebt. Nach meiner letzten "Kurzhaarfrisur" schneide ich mir nur noch selbst die Haare. Das kann man lernen und ist bei langem Haar eigentlich ziemlich einfach...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst schneiden?

      Besser nicht!
      Nicht bei meinen Haaren;-)
      Ich will ja noch aus dem Haus können;-)

      Löschen
  2. OK, das kenne ich. Ja, auch als Mann. Und? Weil es nichts im richtigen PLV gab, habe ich mir einen Langhaarschneider zugelegt. 9,99 beim Elektromarkt. Oben 12 mm, Seiten 6 mm, Bart 9 und 3 mm, Nacken ausrasiert. Beim ersten Mal tats noch weh ;-) Dann ging das. Und heute? Fluppt.

    Ach ja, Du bist eine Frau und willst ja eine Frisur. Tja, dann kann ich Dir auch hier niemanden empfehlen. Es sei denn, 200 Euro aufwärts sind in Ordnung. Kein Scherz. Auch Provinz...
    LG, ich drücke die Daumen und kreuze die Finger (sieht komisch aus....)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, Langhaarschneider...

      In 20 Jahren vielleicht mal, wenn mir alles egal ist.

      Wobei ich glaube so egal wird es mir nie sein.

      Das ist wohl der kleine Unteschied zwischen Mann und Frau...

      Ähm...
      Nein, so meine ich es nicht.

      Ich meine, Frauen sehen einfach sch... aus mit so kurzen Haaren, Männer nicht;-)

      Löschen
  3. Und, wo bleiben die Fotos?!

    AntwortenLöschen
  4. Boooaaahh... Liebe Lady C., was bin ich glücklich, daß ich seit etwa 17 Jahren die beste Friseurin von allen habe... Als ich sie damals fand, war sie noch in einem Salon angestellt, inzwischen ist sie Meisterin und mit zwei gut laufenden Salons selbständig... Mit den Jahren sind wir tatsächlich sowas wie Freundinnen geworden und ich kann ihr meine Locken blind anvertrauen, ohne dafür einen Kredit aufnehmen zu müssen.
    Liebe Grüße von Felina, die ihren Liebsten auch schon seit vielen Jahren zu Senida schickt, damit sie ihm dann immer eine Frisur nach meinen Wünschen verpasst ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Falls ich mal in deine Richtung komme...
      Da könnte ich doch mal anfragen ob die Dame auch mal meine Schnittlauchlocken bändigen kann.

      Löschen
  5. Nahe der Landeshauptstadt habe ich auch nach der längsten Odysse meines Lebens endlich meine perfekte Friseurin gefunden.

    Die hat es sogar geschaft meine ROT gefärbten Haare so auf BLOND umzufärben, dass ich nicht wochenlang wie eine Karotte rumlaufen musste

    Einfach nur TOP!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe war bei mir nie das Problem, der Schnitt.
      Der Schnitt ist bei meinen Haaren ein PRoblem.
      Aber ich scheine nun endlich eine Friseurin gefunden zu haben.

      Löschen
  6. Frag mich mal. Es gibt fast keine Friseure, die mit Locken umgehen können. Das fängt ja schon beim Spitzenschneiden an. Erstmal nass machen, geht ja bei glattem Haar auch so, muss ja richtig sein. Oh, sieht trocken ja völlig anders aus als gewollt, na sowas!

    Und wenn sie einen frisieren, dann kommt IMMER ne riesen Matte mit diesen hässlichen Fusselfrieseln raus, was aussieht, als wäre auf meinem Kopf en Sofakissen explodiert und hätte DANN NOCH in die Steckdose gelangt.

    Gehe sehr selten zum Friseur. Kann mittlerweile besser selber schneiden...

    In den USA soll es extra auf Locken spezialisierte Läden geben. Sowas hätte ich hier auch gerne. Das ist doch ne Marktlücke und muss doch endlich mal zu uns schwappen!

    Seufz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube manchmal Friseure können mit keinen Haaren umgehen.
      Ich habe eine leichte Welle und DAS ist der Horror...

      Löschen
  7. Was hab ich Friseure ausprobiert und geflucht. Aber aktuell habe ich einen guten. Auch weiterempfohlen. Seither sind Wartezeiten üblich...hätte ich doch nicht weiter empfohlen. Aber dann wäre er wohl jetzt nicht mehr.

    AntwortenLöschen

Mein Blog, meine Regeln.

Die Kommentare dürfen gerne kritisch sein, an der Sache an der Person, sie müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln, aber:

Hier wird nicht rumgepöbelt. Wem das nicht passt, oben rechts ist ein Kreuz, dort bitte klicken, das beendet das Leiden.

Ich behalte mir vor Kommentare, nicht zu veröffentlichen, wenn ich sie als beleidigend oder politisch unkorrekt o,ä. empfinde.

Außerdem sollte jeder Manns/Frau genug sein, auch wenn er/sie anonym kommentiert, dass er wenigstens mit einem Pseudonym "unterschreibt", das ist ein Akt der Höflichkeit.

Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden Kommentar. Das ist ja auch gut fürs Ego;-)