Mittwoch, 30. September 2015

Fragwürdiges Hobby

Ich leide!
Ich leide sehr!
Ich leide fürchterlich!

Fast jeden Tag, wenn ich nach Hause komme, blockiert ein fremdes Fahrzeug meine Einfahrt
Ich habe euch die Parksituation mal gemalt (ja, ich bin ein Künstler):


Und zur Verdeutlichung noch ein Foto, wie das dann im realen Leben aussieht:






Das Problem ist: Ich wohne innenstadtnah. Unsere Straße ist die erste Straße zur Innenstadt hin ohne Anwohnerparkzone.
Entsprechend viele Leute, die von außerhalb kommen, sind morgens auf der verzweifelten Suche nach Parkmöglichkeiten. Da wird dann schon mal die Parkbegrenzung großzügig ausgelegt. Das passiert auch auf mehr oder weniger großzügige weiße, je nachdem wie lang das Fahrzeug ist und wie knapp der "Restparkplatz."
Ich verstehe das ja auch alles, aber bin eben angekotzt, wenn ich heim komme und meine Zufahrt zugeparkt ist.


Es nervt wirklich ein wenig!
Nein, es nervt ziemlich!
Es nervt sogar total!

Was mich am meisten nervt ist, dass ich  mich nun gezwungen sehe die Leute anzuzeigen.
Es nervt mich, dass mich die Leute dazu zwingen mich wie ein dummes, kleines Spießera... zu benehmen.
Ich komme wie ein Denunziant vor, aber andererseits denke ich, dass ich da langsam wirklich was tun muss.
Anscheinend hat es sich nämlich herumgesprochen, dass da nix passiert. Jedenfalls wird es immer häufiger, dass da einer steht.
Wird Zeit, dass sich herum spricht, dass etwas passiert und die Leute dort nicht mehr parken und ich meine Zufahrt wieder nutzen kann.

Tja und so schreibe ich nun fast jeden Tag eine Mail ans Ordnungsamt mit einer Anzeige.

Das ist doch echt sch....


Und ja, ich habe schon mal darüber nachgedacht ein Schild aufzuhängen...
Aber das würde meinen wunderschönen Zaun ruinieren und dann würde ich mich jeden Tag über dieses blöde hässliche Schild an meinem wunderschönen Zaun aufregen.
Und wer sich nicht an die Straßenmarkierung hält, dem ist doch so ein Schild auch wumpe...

Kommentare:

  1. Hatten wir an der Firma auch. Mit dem Auto kam man rein - mit dem LKW nicht. Leider denken die Leute nocht so weit. Haben dann Zettel ran, auf denen wir mitteilten, dass das eine LKW-Einfahrt ist, das Verhalten Schei.. finden und die Nummer notiert haben. Falls nochmal... Hat gefruchtet.
    LG, Holger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mache ich jetzt ja auch...
      Aber es sind oft andere...
      Ich hoffe es spricht sich jetzt rum und ich habe über die Mittagspause entschieden meinen wunderschönen Zaun mit einem Zettel zu verschandeln...

      Löschen
    2. Genau ... das mit dem Zettel an die Windschutzscheibe ... und am besten wirklich mit so einem coolen Spruch, wie Wölfchen es vorschlägt. Es werden nicht Alle "geheilt", aber vielleicht läßt´s wirklich auf die Dauer nach.
      Das Schild am Zaun wird auch übersehen ... glaub´s ruhig ... kenne hier genügend Beispiele.

      Ich versteh auch bis heute nicht, warum die Leute die noch SO einfachsten Verkehrsregeln vergessen. Klar, bin ja selbst auch nicht ohne Fehler, aber ich riskier höchstens mal ein Strafzettel wegen Parken im Parkverbot oder zu schnellem Fahrens. Nerve/blockiere jedenfalls nicht Andere noch.

      LG Rotzlöffel

      Löschen
  2. Hmm, wäre die Straße etwas breiter, hätte ich gesagt: zuparken. Aber so....bleibt dir wirklich nix anderes übrig.

    Ich kenne das auch. Mein Elternhaus steht direkt neben einer Bankfiliale. Wir haben eine relativ große Einfahrt. Dennoch steht da oft ein Auto genau vor dem Garagentor, sodass man erstmal nicht rein oder raus kommt. Einmal mussten wir in einem Notfall dringend weg und durften erst auf so ein zuparkendes Popoloch warten. Ich hab ihn echt so verflucht.
    Das wirklich ärgerliche ist aber: die Bankfiliale hat ihre eigenen Parkplätze und da ist IMMER was frei, immerhin ist das nur eine Dorfbankfiliale. Aber dazu müsste man ja 5 Meter weiter laufen...grmpf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Faulheit siegt...

      Ich weiß....
      Ich werde wohl nicht um so ein sch... Schild drumrum kommen und mich dann jedes mal darüber aufregen, dass mein schöner Zaun verschandelt wird...

      Löschen
  3. Ist es denn immer derselbe der da parkt oder sind's unterschiedliche?
    Wäre ein Anruf bei der Polizei, die dann wohl den Abschlepper hinzufrufen wird, nicht effektiver?
    Und ja, der Zaun ist wirklich schön :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die holen keinen Abschlepper. Die verteilen ein Ticket.
      Den Abschlepper zahle ich nämlich erst mal und kann dann das Geld einklagen.

      Ja und es kotzt moch an den Zaun zu ruinieren...

      Löschen
  4. Schild an das Tor "Ausfahrt freihalten" und das Problem ist erledigt, wetten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehe meinen letzten Satz...

      Löschen
    2. Tja, dann musst Du eben anders leiden :)

      Löschen
    3. Ich habe nur die Wahl zwischen Pest und Cholera :-(((

      Löschen
  5. Mach dir ein SCHÖNES Schild dran.
    Und wenn es auch mal Wiederholungstäter sind: Selber ein Knöllchen dran machen - gibt da diverse Beispiele im Internetz mit Sprüchen bzgl. Arschlochleuten. Von "Wie schön, dass sie zu ihrer Transsexualität stehen" wenn man einen Mann auf einen Frauenparkplatz sieht oder irgendwas mit Wunderheilungen bei Behindertenparkplätzen bis Pustekuchen.
    Mein Favorit ist immer noch das Kondom, damit man wenigstens einmal Verkehrssicher unterwegs ist.

    Ansonsten: Park den Zuparker zu. Muss ja nicht mit deinem Auto sein. Mülltonnen dahinter stellen reicht auch schon aus, damit es nervig wird. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Gebe ich Dir recht, ich würde AUSRASTEN!!!!
    Kommen die vom Ordnungsamt denn dann auch??? Für ein Knöllchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Polizei kommt durchaus, aber es ist ihnen lieber, wenn man die Autos fotografiert und eine Anzeige per Mail sendet.
      Ich habe jetzt einen Vordruck und dem fülle ich aus und schicke ihn dann zusammen mit den Fotos an die Stadt. Die Leite bekommen dann ein Knöllchen über 15 €.

      Löschen
  7. http://www.emailschildershop.de/contents/media/l_20121123_153852_000.jpg

    *klappts mit dem Link? *bibber*
    sowas finde ich noch janz schick.....jedenfalls ohne BITTE sollte es sein,obs hilft?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Link geht nicht, aber ich habe mir die Seite mal angeschaut.
      Hübsche Schilder!

      Löschen
  8. Beim Reitturnier 2014 haben ganze Gespanne (!) selbst unsere Hofeinfahrt zugeparkt, weil sie wegen des schlechten Wetters die Absperrung auf der gegenüberliegenden Straßenseite ignorierten. Auf der großen Wiese nebenan war ja Platz genug, aber da konnte man nicht parken, weil ansonsten das frisch gewaschene Gespann Dreckspritzer abbekommen würde. Wirklich - genau so argumentierten viele! o.o
    (Du kannst dich erinnern: relativ enge Straße, unbefestigte Ränder......)
    Ich habe mir das eine Weile angesehen, versucht, mit den Leuten zu reden und mir dabei bescheuerte Argumente sowie einige derbe Beleidigungen angehört. Durchsagen des Vereins, man möge bitte auch aus Sicherheitsgründen dringend die dort geparkten Fahrzeuge und Gespanne woanders parken brachten ebenfalls nichts. Weitere Gespanne, die diesen Engpass durchfahren mussten, hatten zunehmend Schwierigkeiten, ihre Hänger ohne Gefahr für Mensch und Pferd da durchzufädeln.
    Als sich die Situation dann dahingehend zuspitzte, dass auch auf unserer Seite der Straße geparkt wurde und im Notfall Rettungswagen (und die braucht man tatsächlich bisweilen bei einem Reitturnier, wenn mal jemand beim Springen aus dem Sattel gehoben wird!!) und/oder Feuerwehr nicht mehr durchgekommen wären (wir aus unserem Hof hinaus schon länger nicht!), habe ich Zettel an die entsprechenden Fahrzeuge gehängt. Darauf war ein Foto von eben diesem mit dem Vermerkt: Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den ersten Preis gewonnen und werden mit der Siegerehrung ihrer gemeldeten Prüfung als unfairster Turnierparker ausgezeichnet!
    Das hatte ich mit dem Vereinsvorstand auch so abgesprochen, damit die nicht aus allen Wolken fallen, wenn die Deppen da die Welle machen.
    Einige klingelten an unserer Tür und regten sich furchtbar auf, jemand wollte mich gar anzeigen, weil ich seinen Scheibenwischer verbogen hätte. Hatte ich nicht. Natürlich nicht. "Die Polizei ist unterwegs!" brüllte er mich an. Ja nee is klar. Und wenn: Super Sache, dann können Sie gleich noch ein Ticket lösen, die haben immer welche dabei!
    Ist natürlich nichts dergleichen mit Uniformen aufgetaucht.
    In diesem Jahr hat niemand dort geparkt. Nicht ein einziges Fahrzeug, kein Gespann. Alle brav den ausgewiesenen Parkplatz in der Wiese genutzt.
    Geht doch.
    Viel Erfolg wünscht
    das LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unfassbar. Absichtlich was falsch machen und dann noch große Fresse haben.

      Löschen
    2. Ich erinnere mich gut, an die Straße und kann mir vorstellen, welch Chaos da ausbricht, wenn dort Gespanne parken.
      Anscheinend hat der Veranstalter das letzte mal Vorsorge getroffen (oder es hat einfach nicht geregnet und keiner hatte Angst vor Dreck?)

      Und ich stimme Juliane zu: Erst Mist bauen und dann noch frech werden.
      Hatte ich aber kürzlich auch.
      Da hatte nämlich auch mal wieder ein Auto vor meiner Garage geparkt. Allerdings war der Fahrer (bzw die Fahrerin wie sich herausstellte), so frech, das Auto komplett quer vor die ganze Ausfahrt zu stellen. Ich hatte damals die Polizei gerufen die der Dame ein Ticket verpasst haben. Am nächsten Tag klingelte der Gatte dieser Dame bei mir und beschimpfte mich, weil ich die Polizei gerufen hatte. Ich war froh, dass das Tor zugesperrt war, sonst hätte er mir womöglich noch eine gelangt.

      Deppen gibts...

      Löschen
    3. Vorsorge hatte der Veranstalter auch in jenem Jahr getroffen, allerdings scherte sich niemand darum. Diesmal war a) das Turnier kleiner und b) hatte es durchaus vorher geregnet und die Wiese war matschig, aber an den beiden Turniertagen kam kein Tröpfchen vom Himmel. Und Springreiter waren auch keine da, die sind immer besonders aggressiv - warum auch immer.
      So ein Chaos hatten wir allerdings noch nie, und es gab jedes Jahr dieses Turnier, ob Sonne oder Regen. *schulterzuck*
      Vermutlich die falschen Leute am falschen Ort.

      Löschen
    4. Eine Deppenansammlung also.
      Man staunt immer wieder, aber ja das gibt es.
      Hoffen wir, dass die dauerhaft weg bleiben. ..

      Löschen
  9. Man sagte früher immer mal: des deutschen liebstes kind ist sein Auto.
    Ich sage mittlerweile: mein liebstes Kind ist mein Parkplatz.
    Ich bekomme jedesmal SOOOO einen dicken Hals wenn sich jemand erdreistet, sich auf meinen privaten Parkplatz zu stellen.
    Ja in unserer Straße gibt es kaum freie Parkplätze und sind oft die Damen mit den kostenpflichtigen Zetteln unterwegs. Da ist die Versuchung für "Fremdparker" natürlich groß. Das ist der Grund warum ich jeden Monat meine Parkplatzmiete zahle und nicht das Risiko eingehe, dauernd Strafzettel zu kassieren.
    Und wenn man die Leute darauf anspricht, reagieren sie völlig verständnislos warum man jetzt sauer ist. Ja waren doch nur kurz .... blablabla. Es interessiert mich nicht ob nur kurz (das kurz ist bei den meisten ein dehnbarer Begriff) oder den ganzen Tag. Ich bezahle dafür. Diese Parkplätze sind entsprechend markiert. Da hat kein Fremder was verloren.

    Boah, wenn es um meinen Parkplatz geht kann ich zu rasendenden Wildsau werden

    lG Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gestern war kurz 10 Stunden und kaum war der Depp weg stand wieder einer da. Aber nur kurze 3 Stunden.
      Ich lasse denen jetzt allen ein Knöllchen ausstellen. Fertig.

      Löschen
  10. Schau mal, das hab ich heute bei McWinkel gefunden:
    http://www.whudat.de/we-need-to-talk-passive-aggressive-notes-for-everyday-situations-hand-lettered-by-shauna-lynn-panczyszyn/
    Das Park-Schild ausdrucken und jedem unter den Scheibenwischer... das hat doch was...oder aus Emaille, dann passt es auch an den schönen Zaun ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, hi...

      Ja, die sind lustig!

      Danke für den Link...
      Ich habe sehr gelacht...

      Löschen
  11. Ich bewundere ja Deine Geduld. Ich wäre glaub ich schon längst explodiert ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon zwanzigfach explodiert, aber das nützt nix.
      Es sind ja nicht immer die gleichen, sondern oft verschiedene...

      Löschen

Mein Blog, meine Regeln.

Die Kommentare dürfen gerne kritisch sein, an der Sache an der Person, sie müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln, aber:

Hier wird nicht rumgepöbelt. Wem das nicht passt, oben rechts ist ein Kreuz, dort bitte klicken, das beendet das Leiden.

Ich behalte mir vor Kommentare, nicht zu veröffentlichen, wenn ich sie als beleidigend oder politisch unkorrekt o,ä. empfinde.

Außerdem sollte jeder Manns/Frau genug sein, auch wenn er/sie anonym kommentiert, dass er wenigstens mit einem Pseudonym "unterschreibt", das ist ein Akt der Höflichkeit.

Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden Kommentar. Das ist ja auch gut fürs Ego;-)