Donnerstag, 28. Mai 2015

Und der Herr sprach es werde Licht...

Ich habe ja den einen oder anderen Tick, auf den ich gut und gerne verzichten könnte, aber einen Tick an mir, den mag ich:

Meinen Leuchtentick!


Manche Leute kaufen sich teure Autos, ich lege dafür auf eine gute Beleuchtung viel Wert.
Ich möchte mich zuhause wohl fühlen und das tu ich nur wenn alles -im wahrsten Sinne des Wortes - ins rechte Licht gerückt wird.
Licht muss schmeicheln. Wenn ich in Wohnungen komme, in das Licht so grell ist, dass man jeden Pickel sehen kann fühle ich mich unwohl, genau so wenig kann ich es leiden, wenn ein Raum nicht ordentlich ausgeleuchtet sind und ich das Gefühl habe in jeder dunklen Ecke lauert ein Poltergeist.



Licht macht nicht nur hell.
Mit Licht kann man, wenn man es richtig  macht, Atmosphäre schaffen und Räume gestalten.



Kürzlich habe ich beim Surfen das Portal homify gefunden und habe mal wieder Stunden gebraucht um den Ausgang zu finden. ;-)



Aber schaut selbst was man mit Licht alles machen kann!

Die Bilder findet
man bei den homify/Experten.

Man kann sich seinen höchstpersönlichen Sternenhimmel bauen:









LANGOLO HOME LIVING


Den Raum "formen":


COMOGLIO ARCHITETTI




Effekte kreieren:


MYBEAUTIFULIFE


Oder Hingucker aufhängen:


BOLZ LICHT & DESIGN GMBH


Aber selbstverständlich können Leuchten aber auch Möbelstücke sein:

Hier ein lustiger Hingucker aus "Treibholz" und "Glühbirnen" der gemütliches Licht verbreitet:



MJUKA

Ein tragbarer Minimalismus überall einsetzbar:

STUDIO FRIESZUMBUEHL


Moderne Kunstwerke die sowohl an- als auch ausgeschaltet toll aussehen:

NEONWHITE DESIGN UND STUDIO DENISE M. HACHINGER

Oder soll es etwas verspielter sein?:


MANO DESIGN

Im Raum schwebende UFOs machen ein tolles Licht:

ARCHITEKTEN: GÄRTNER + NEURURER ZT GMBH

Dann habe ich noch ein paar "Skulpturen" die mich total vom Hocker gerissen haben..
Diese Anregungen sind allesamt von  LE MEDUSE S.A.S:
http://lady-crooks.blogspot.de/




http://lady-crooks.blogspot.de/




http://lady-crooks.blogspot.de/




http://lady-crooks.blogspot.de/




http://lady-crooks.blogspot.de/




http://lady-crooks.blogspot.de/

Und zum Schluss ein kleiner Tipp von mir dem Leuchtenfreak:

Bevor man Leuchten kauft, sollte man sich gut überlegen was man mit Licht erreichen möchte.

Was ist das Ziel der Raumausleuchtung?
Wie soll der Raum wirken und für was wird er genutzt?

Im "Fernsehraum" ist eine indirekte Beleuchtung besser. Sie blendet und reflektiert im Fernseher nicht.

Im Esszimmer sollte sie den Esstisch ausleuchten, aber es darf auf keinen Fall blenden, wenn man sich hinsetzt.
Im Badezimmer sollte die Beleuchtung so gewählt werden, dass sie das Gesicht komplett und gleichmäßig ausleuchtet (vor allem bei Damen die sich schminken).

Wichtig ist auch, dass die Decke "keinen Schattenschlag" bekommt, denn das drückt den Raum.
Diesen kann man dadurch verhindern, dass meine eine Leuchte wählt die auch Licht nach oben abstrahlt oder man beleuchtet ganz bewusst die Decke (z.B. mit einem Strahler).



Tja, so hat jedes Tierchen sein Pläsierchen.
Manche Leute geben viel Geld für Autos, Fernseher und was weiß ich aus und sparen bei der Beleuchtung, ich stehe da eher aufs Understatement und bin gut ausgeleuchtet;-))

Und ihr so?

Kommentare:

  1. ich zahle in der jahresabrechung 6 bis 10 € nach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und manche Leute fahren ein Auto bei dem der Tanklastzug neben her fahren muss. ;-)
      Nein, eine gute Leuchte braucht nicht zwingend viel Strom.

      Löschen
  2. Ich liebe auch schönes Licht. Im Wohnzimmer haben wir ne Wohnwand, die eine Aussparung + Wandplatte und so eine Beleuchtung wie auf Deinem zweiten Bild hat. Und davor der TV. Ist super.
    Den Sternenhimmel machen wir mit des BabyChief's Leuchtmarienkäfer. In verschiedenen Farben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst du das mal bloggen?
      Mich würde besonders der Sternenhimmel interessieren. ;-)

      Löschen
  3. Es gibt schlimmere Ticks als den mit den Lampen. Und du kannst an dieser stelle ruhig erwähnen das du für Lämpchen mehr als ein Händchen hast, auch wenn ich mir im Gegensatz zu dir nicht jeden Namen von den Dingern merken kann ;-) Wie heisst das berühmte Ding auf dem Fensterbrett nochmal ??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich sogar doppelt, nicht nur auf dem Fensterbrett sondern auch auf dem Konsilentisch.
      Das ist eine WG 25 von Wilhelm Wagenfeld ;-)

      Löschen

Mein Blog, meine Regeln.

Die Kommentare dürfen gerne kritisch sein, an der Sache an der Person, sie müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln, aber:

Hier wird nicht rumgepöbelt. Wem das nicht passt, oben rechts ist ein Kreuz, dort bitte klicken, das beendet das Leiden.

Ich behalte mir vor Kommentare, nicht zu veröffentlichen, wenn ich sie als beleidigend oder politisch unkorrekt o,ä. empfinde.

Außerdem sollte jeder Manns/Frau genug sein, auch wenn er/sie anonym kommentiert, dass er wenigstens mit einem Pseudonym "unterschreibt", das ist ein Akt der Höflichkeit.

Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden Kommentar. Das ist ja auch gut fürs Ego;-)