Freitag, 8. Mai 2015

Rätseln mit Lady Crooks: Film XVII

Das letzte Freitagsrätsel ist schon eine ganze Weile her.
Da ich aber aus der Kur zurück und wieder im Trott bin, kommt auch wieder ein Rätsel.
Ich mache es auch nicht so schwer....;-)

Und haben wir sie auch gut behandelt?

Sehr gut sogar, danke.

Und ihre Frau? Hat sie sich amüsiert?

Oh ja, sicher. Sie findet es großartig.
Es war alles großartig.

Das ist unser Geheimnis, wir erschlagen Sie mit Nettigkeit.
Was ist Ihr Geheimnis?

Das weiß ich gar nicht.

Sie waren Staatsanwalt?

Gleich nach dem Studium. 5 Jahre bei der Staatsanwaltschaft in Jacksonville.

64 Verurteilungen in Folge!
Ha, ha, ha, ha, ha!
Wirklich 'ne hübsche Zahl!
Ha, ha, ha, ha, ha...


Ich agiere gerne im Gerichtszahl.
Auf Geschäfte habe ich mich selten eingelassen.


Kommentare:

  1. Uff.
    Könnte es eine Verfilmung von Grisham sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht, Hüpfer. Könnte sein, ist es aber nicht. ;-)

      Löschen
  2. Pah … OK, ich gebe nicht auf … es gab zwei Richtungen … spielt mein Liebling Keanu mit?

    AntwortenLöschen
  3. "Im Auftrag des Teufels" (The Devil's Advocat) .... dank der Frage vom Gedankenhüpfer hab ich dann mal recherchiert. Ich liebe ja auch den Keanu. Und dieser Film ist grandios, hab mir den schon mehrmals angeschaut ... und bin immer wieder von Neuem begeistert. Auch wegen Al Pacino.

    LG Schnute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig!
      Frau Schnute!
      Ja, ein toller Film.
      Ich liebe Al Pacino in der Rolle des Teufels.
      Und Keanu ist ein wirkliches Schnuckelchen ;-)

      Löschen
  4. Bohar ey Mist! Ich bin viel zu spät!
    Einer der besten Dialoge (Monologe) aus dem Streifen ist,das Gott einem Talente gibt und dann die Regeln ändert." Riechtgut? ok,aber Du darfst es nicht anfassen" etc.Hat mich ganz schön beeindruckt,minutenlang und länger.

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube,es war eher so,das Gott einem Instinkte gibt und dann die Regeln ändert.
    Frei zusammengefasst.

    AntwortenLöschen

Mein Blog, meine Regeln.

Die Kommentare dürfen gerne kritisch sein, an der Sache an der Person, sie müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln, aber:

Hier wird nicht rumgepöbelt. Wem das nicht passt, oben rechts ist ein Kreuz, dort bitte klicken, das beendet das Leiden.

Ich behalte mir vor Kommentare, nicht zu veröffentlichen, wenn ich sie als beleidigend oder politisch unkorrekt o,ä. empfinde.

Außerdem sollte jeder Manns/Frau genug sein, auch wenn er/sie anonym kommentiert, dass er wenigstens mit einem Pseudonym "unterschreibt", das ist ein Akt der Höflichkeit.

Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden Kommentar. Das ist ja auch gut fürs Ego;-)