Samstag, 5. Oktober 2013

Das Ende einer großen Liebe

Sie hat immer gut und viel gearbeitet.
Gut sie brauchte auch immer eine gute Pflege. Manchmal trieb sie mich mit ihren Forderungen zur Weißglut. Besonders morgens, wenn ich keine Zeit hatte. Ausserdem bin ich sowieso ein Muffel.

Morgens will ich aufstehen, nichts reden und erst mal mindestens 2 Tassen Kaffee trinken.
Erst dann werde ich gesellschaftsfähig.
Gestern Morgen machte sie aber zicken.
Zuerst wollte sie die Schale geleert haben. Die war aber leer.
Der Milchaufschäumer funktionierte nicht mehr richtig (geht ja gar nicht)
Dann wollte sie Bohnen haben. Hatte sie aber noch.
So ging das die ganze Zeit. Nach einer halben Stunde hatte ich endlich eine halbe Tasse schlechten Kaffee. Das war mir zu viel.
Sie hat in letzter Zeit häufiger  gezickt. Meine Geduld war am Ende.
Sie wurde sofort ersetzt. Aus Pietätsgründen gibt es kein Foto von der alten Dame, nur von der jungen:


Kommentare:

  1. *lach* ich hatte bei den ersten zwei Sätzen auf ein Arbeitspferd getippt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, sie hat ja auch geackert...
      Viele lange Jahre;-)

      Löschen
  2. Die NEUE sieht aber toll aus.
    Hoffentlich wird sie wieder deine große Liebe.
    Einen geruhsamen Samstag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hübsch ist sie. Ich muss aber noch ein wenig an den Einstellungen herumschrauben. Das dauerte bei der alten aber auch eine Zeit bis Malgrad, Wassertemperatur und -durchlaufgeschwindigkeit optimiert waren;-)

      Löschen
  3. du bist eins mit deiner alten und neuen kaffemaschine, finde ich cool.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so ganz noch nciht. Kommt vielleicht noch;-)

      Löschen
  4. Prima :) Auf dass sie dir ebenfalls lange treue Dienste leistet :)

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ja so ist das heutzutage. Die Alten werden einfach aussortiert. Ab zum alten Eisen und keiner weint ihnen eine Träne nach.
    Hoffentlich werden wir nie alt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist schon ein trauriges Schicksal...
      Momentan steht sie aber noch in meinem Keller und genießt ihr Gnadenbrot;-)

      Löschen
  6. Ich hab ja immer noch meine alte ordinäre Kaffeemaschine. So mit Filter, Filterkaffee und Wasserkanne. Irgendwie ist das mit den Automaten ein Trend, der komplett an mir vorbeigegangen ist. Und ich verspüre auch kein Bedürfnis danach.
    Aber ohne Kaffee geht morgens bei mir auch nix.

    Viel Glück mit der Neuen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, ich mag gar keinen Filterkaffee mehr. Außerdem schlägt der mir immer so auf den Magen.
      Aber ich kenne einige, die ihren Kaffee sogar von Hand aufbrühen;-)

      Löschen
    2. Geht mir ganz genauso Judy.
      Und so Automaten mit Kaffeepads oder Tabs werden nie, nie, nie ihren Weg in meine Küche finden, denn zum einen sind das Strategien, um den Kaffeepreis künstlich in die Höhe zu treiben (bei Tabs kostet ein Kilo Kaffee schonmal 60 bis 80€, wenn pro Tab 5g Kaffee drin sind). Außerdem ist mir das viel zu viel Müll. Die Pads mögen noch gerade so gehen, aber die Tabs sind ein No-Go.

      Ein Maschinchen mit Bohnen wär aber schon ne Überlegung wert. Naja, bis ich mir so eine leisten kann, vergeht aber auch noch einige Zeit. ;)

      Löschen
  7. Ich hoffe es schmeckt noch genauso lecker, nicht das ich mich umgewöhnen muss...

    AntwortenLöschen

Mein Blog, meine Regeln.

Die Kommentare dürfen gerne kritisch sein, an der Sache an der Person, sie müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln, aber:

Hier wird nicht rumgepöbelt. Wem das nicht passt, oben rechts ist ein Kreuz, dort bitte klicken, das beendet das Leiden.

Ich behalte mir vor Kommentare, nicht zu veröffentlichen, wenn ich sie als beleidigend oder politisch unkorrekt o,ä. empfinde.

Außerdem sollte jeder Manns/Frau genug sein, auch wenn er/sie anonym kommentiert, dass er wenigstens mit einem Pseudonym "unterschreibt", das ist ein Akt der Höflichkeit.

Ansonsten freue ich mich natürlich über jeden Kommentar. Das ist ja auch gut fürs Ego;-)